1. Oktober 2022

Mit wenig Aufwand und Verzicht kann jede/r einen Beitrag zum Stromsparen leisten:

  • Deckel auf die Pfanne beim Kochen
  • Ofen nicht vorheizen und Restwärme nutzen
  • Verwendung eines Wasserspar-Brausekopfs in der Dusche
  • Elektrische Zahnbürsten und Festnetztelefone nicht immer auf die Ladestation legen, sondern bei Bedarf aufladen.
  • Auf Standby verzichten und Geräte ganz ausschalten: Kaffeemaschine, Fernseher, Computer, Drucker etc.
  • Ladekabel aus der Steckdose ziehen. Das Ladekabel verbraucht auch Strom, wenn kein Gerät angeschlossen ist.
  • Leicht verschmutzte Wäsche kann problemlos bei 30 Grad gewaschen werden.
  • Wohntemperatur um 1 Grad senken, dadurch wird 5-10% der Heizenergie gespart.
  • Beim Kauf neuer Geräte auf die Energieklasse achten.

 

Grundsätzlich kann festgehalten werden, dass alles was Wärme produziert, am meisten Strom braucht. Ideen aus der Bevölkerung zum Stromsparen sind willkommen. Gerne erweitern wir den Ideenkatalog und prüfen allfällige Hinweise an die Gemeinde auf die Umsetzbarkeit.